Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.

06131 2069-0

<

Leben und Wohnen

Wohn-Pflege-Gemeinschaften finanzieren

Für die Finanzierung von Bauen, Kaufen und Umbau empfiehlt sich ein Finanzierungsmix. Dieser kann aus dem Eigenkapital der Investoren, aus Stiftungskapital, Genossenschaftskapital, aber auch Fördermittel oder Spenden bzw. Fundraising bestehen. Dazu kommen die möglichen Individualförderleistungen der Pflegeversicherungen, Kredite von Banken, der KfW oder ISB sowie Privatdarlehen.

Um eine langfristige Nutzung durch die Bewohnerinnen und Bewohner sicherzustellen, sollte die Miete dem ortsüblichen Niveau entsprechen. Insbesondere ist darauf zu achten, dass die Wohnungsgröße und der Mietpreis mit den Wohngeld- und Sozialhilferichtlinien vereinbar sind. Andernfalls ist die Nutzung für Menschen mit geringem Einkommen deutlich erschwert und die Auslastung der WPG kann gefährdet sein.

Beispiel: Kirrweiler Landkreis Südliche Weinstraße

Bürgermeister Rolf Metzger berichtet von der Finanzierung durch eine Stiftung.

Leitfragen

  • Wie kann der Kauf bzw. Umbau finanziert werden?
  • Wie werden die Betriebs- und Personalkosten gedeckt?


Landeszentrale für Gesundheitsförderung
in Rheinland-Pfalz e.V.
Hölderlinstraße 8
55131 Mainz
Telefon 06131 2069-0
Fax 06131 2069-69

© 2016 Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.