Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.
telephone 06131-2069-0

Angebote für Kindertagesstätten

Schatzsuche

Eltern-Programm Schatzsuche zur Förderung des seelischen Wohlbefindens von Kindern in Kindertagesstätten

Kindertagesstätten sind zentrale Orte der Gesundheitsförderung für Kinder. Bisher stellen Präventions-Programme in Kitas vor allem die körperliche Gesundheit in den Mittelpunkt, zum Beispiel durch Maßnahmen zur Bewegungsförderung oder mit Aktionen für eine gesunde Ernährung. Gesundheit schließt jedoch neben dem körperlichen auch das psychische Wohlergehen ein. Seelische Gesundheit ist die Voraussetzung für eine gesunde Entwicklung von Kindern und ein erfülltes Leben im späteren Erwachsenenalter.

Die Hamburgerische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG) hat im Auftrag der gesetzlichen Krankenkassen ein Eltern-Programm zur Förderung des seelischen Wohlbefindens von Kindern in Kitas mit dem Namen Schatzsuche entwickelt. Es richtet sich an pädagogische Fachkräfte und Eltern und nimmt bewusst die Stärken und Schutzfaktoren der Kinder als „Schätze“ in den Blick. Das Programm besteht aus einer Weiterbildungsreihe für Erzieherinnen und Erzieher, einem Eltern-Programm sowie einem umfangreichen Medienpaket mit Arbeitsmaterialien.

Resilienz und kindliche Entwicklung

Wie Kita und Eltern gemeinsam Kinder stärken können

Gemeinsamer Fachtag des Instituts für Lehrerfort- und Weiterbildung, Arbeitsfeld Kita, mit der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.

Seelisches Wohlbefinden ist eine wichtige Entwicklungsressource für Kinder. Die Lebenswelt Kita bietet optimale Möglichkeiten, Kinder zu stärken und ihre Resilienz gemeinsam mit den Eltern zu unterstützen. Doch wie gelingt das, angesichts vieler Herausforderungen die Kinder erleben und angesichts der Zunahme von kindlichen Verhaltensproblemen? Wie können Fachkräfte vermeiden, mit Kind und Eltern im „Problemsumpf“ zu landen, wo alles nur noch um die Schwierigkeiten kreist? An diesem Fachtag zeigt Dr. Andrea Mohr auf, was Lösungs- und Ressourcenorientierung in der Begleitung von Kindern und ihren Familien bedeutet, wie Fachkräfte sie entwickeln, umsetzen und Eltern in diesen positiven und stärkenden Ansatz einbinden können.

Anschließend gibt Maria Gies Einblick in das niederschwellige Eltern-Programm Schatzsuche, das in Kitas verankert wird und allen Eltern – unabhängig von familiärer Sozialisation, Sprachkenntnissen und Bildungsstatus – die Möglichkeit bietet, mit einem ressourcenorientierten Blick das Wohlbefinden ihrer Kinder zu fördern. In den Workshops am Nachmittag werden unterschiedliche Aspekte praxisnah vertieft, Umsetzungserfahrungen vorgestellt und Anknüpfungspunkte für die Praxis der Teilnehmenden in den Blick genommen.

Geplantes Programm

09:30 Uhr
Anmeldung und Stehkaffee

10:00 Uhr
Begrüßung

Dr. Stefanie Hubig, Bildungsministerin
Dr. Matthias Krell, Geschäftsführer, LZG
Joachim Jung-Sion, Institutsleiter, ILF

10:30 Uhr
Vortrag: Lösungs- und Ressourcenorientierung in der Begleitung von Kindern und ihren Familien
Dr. Andrea Mohr, Dipl.-Psychologin, Lebensberatung Bistum Trier in Bitburg, Fachreferentin Elternprogramm Schatzsuche RLP

11:30 Uhr
Einblick: Eltern-Programm Schatzsuche, Maria Gies, Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

12:15 Uhr
Mittagsimbiss

13:15 Uhr
Workshopphase – Ausschreibung der Workshops siehe Flyer

15:30 Uhr
Moderierte Abschlussrunde

16:00 Uhr
Ende der Veranstaltung

Anmeldeschluss
25. Oktober 2018

Zielgruppe
Erzieherinnen und Erzieher, pädagogische Fachkräfte, Fachberatungen, Trägervertreterinnen und -vertreter

Veranstaltungsort
Erbacher Hof
Grebenstraße 24, 55116 Mainz

Kosten
50 Euro pro Person

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer Fachtag 23.11.2018

 

Das Eltern-Programm wird bisher erfolgreich in zehn Bundesländern umgesetzt.
Die Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. und die Techniker Krankenkasse freuen sich, das Projekt auch in rheinland-pfälzischen Kindertageseinrichtungen durchführen zu können.

Informationsflyer zum Projekt Schatzsuche

Anmeldeformular für die Weiterbildung

Informationen zu den Teilnahmekosten

Ansprechpartnerin in der LZG: Anabel Becker, Telefon 06131 2069-62, E-Mail

Die Anmeldung zur Weiterbildung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz sowie weitere Informationen zum Eltern-Programm Schatzsuche finden Sie unter: http://www.schatzsuche-kita.de/bundeslaender/rheinland-pfalz/

5. Fortbildungsreihe 2019

18.03.2019, 9:00-16:00 Uhr
Teil 1: Die Schatzsuche beginnt, Grundlagen kindlicher Entwicklung

19.03.2019, 9:00-16:00 Uhr
Teil 2: Entwicklung zwischen Risiko und Resilienz

03.04.2019, 9:00-16:00 Uhr
Teil 3: Kommunikation und Kooperation mit Eltern

04.04.2018, 9:00-16:00 Uhr
Teil 4: Umgang mit Vielfalt

13.05.2019, 9:00-16:00 Uhr
Teil 5: Das Eltern-Programm Schatzsuche I

14.05.2019, 9:00-16:00 Uhr
Teil 6: Das Eltern-Programm Schatzsuche II

Zielgruppe:
Erzieherinnen und Erzieher, pädagogische Fachkräfte in Kitas

Kosten:
200 Euro pro Person

Veranstaltungsort:
Mainzer Altenheim
Altenauergasse 7
55166 Mainz 

 

6. Fortbildungsreihe 2019

02.09.2019, 9:00-16:00 Uhr
Teil 1: Die Schatzsuche beginnt, Grundlagen kindlicher Entwicklung

03.09.2019, 9:00-16:00 Uhr
Teil 2: Entwicklung zwischen Risiko und Resilienz

24.09.2019, 9:00-16:00 Uhr
Teil 3: Kommunikation und Kooperation mit Eltern

25.09.2018, 9:00-16:00 Uhr
Teil 4: Umgang mit Vielfalt

21.10.2019, 9:00-16:00 Uhr
Teil 5: Das Eltern-Programm Schatzsuche I

22.10.2019, 9:00-16:00 Uhr
Teil 6: Das Eltern-Programm Schatzsuche II

Zielgruppe:
Erzieherinnen und Erzieher, pädagogische Fachkräfte in Kitas

Kosten:
200 Euro pro Person

Veranstaltungsort:
N.N.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Landeskoordinatorin für Rheinland-Pfalz Anabel Becker,  Telefon 06131  2069-62., E-Mail

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier. Das Anmeldeformular finden Sie hier.

Schatzsuche-Referentinnen Zweibrücken

In Rheinland-Pfalz hat am 20. und 21. August 2018 die dritte Weiterbildungsreise Schatzsuche in Kooperation mit den Städten Zweibrücken und Pirmasens begonnen. An Bord sind 12 Erzieherinnen aus Kitas aus Zweibrücken und Landstuhl.

Die Reise umfasst sechs Module, die in drei Blockveranstaltungen durchgeführt werden. Themen der sechstägigen Weiterbildung sind u.a. resilienzorientierte Pädagogik, Grundlagen gelingender Erziehungspartnerschaft mit Eltern, ressourcenorientierte Gesprächsführung und Kommunikation sowie die Einführung in das Eltern-Programm.

Ende September startet die vierte Weiterbildungsreihe in Speyer. Für 2019 sind weitere Schatzsuche-Reisen geplant. Anmelden können Sie sich bei Anabel Becker, Telefon  06131  2069-62, E-Mail

Herzlichen Glückwunsch!

Zweiter Weiterbildungsdurchgang in Rheinland-Pfalz erfolgreich abgeschlossen.

Am 27. Februar 2018 haben 16 Erzieherinnen und Erzieher aus acht Kitas erfolgreich die Schatzsuche-Weiterbildung abgeschlossen und damit das Schatzsuche-Zertifikat erhalten.

An Bord waren folgende Kitas:

Kita Buntspecht, Altdorf

Ev. Kita Bockenheim

Haus des Kindes, Limburgerhof

Kita Kreyßigstraße, Mainz

Kita Sternschnuppe, Nieder-Olm

Kita Abenteuerland, Ober-Olm

Kita Mühlbachindianer, Saulheim

Kita Sonnenschein, Selters (Ww.)

Wir wünschen den Kitas viel Spaß und tolle Erfahrungen bei der Umsetzung des Programms.

Herzlichen Glückwunsch an die neuen Schatzsuche-Referentinnen und -Referenten und allzeit gute Fahrt!