Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.

06131 2069-0

<

Bewegung und Ernährung

Gesund bleiben durch Bewegung

Der Erwachsenen-Alltag macht es oft schwer, sich genügend zu bewegen. Dabei bringt Bewegung gerade in stressigen Zeiten Entspannung, sorgt für körperliches Wohlbefinden und hilft, Krankheiten abzuwehren.

Auch wer Sport nicht zu seinem Lebensinhalt erklärt hat, kann mit wenig Aufwand für mehr Bewegung sorgen.

Täglich 30 Minuten auf den Füßen sein

Für Erwachsene gilt: Mindestens 30 Minuten Alltagsbewegung pro Tag sollten es schon sein. Diese sind schon mit einem Spaziergang über 2,4 km erreicht. Mehrere Bewegungseinheiten können zusammengezählt werden, etwa 10 Minuten zum Bäcker gehen und 15 Minuten mit dem Rad zur Arbeit fahren.

Bewegung ist auch, statt des Aufzugs die Treppe zu nehmen oder bei einer sitzenden Arbeit kurze Bewegungspausen einzulegen.

Diese Alltagsbewegungen sind nur mäßig körperlich anstrengend. Das bedeutet, dass der Atem etwas schneller geht und die Herzfrequenz etwas ansteigt, wir aber nicht ins Schwitzen geraten.  

Mehrmals in der Woche: Ausdauertraining

3 bis 5 Mal pro Woche mindestens 20 Minuten Ausdauersport fördert unsere Gesundheit. Ausdauersport ist körperlich anstrengender als die Alltagsbewegung. Das gilt auch für Krafttraining. Der Atem geht schneller und wir geraten ins Schwitzen. Ausdauer und Geschicklichkeit werden z.B. beim Radfahren, Wandern, Walking, Fußball, Handball, Laufen, Tanzen, Badminton und beim Tennis trainiert. 

3 x 10 Minuten Krafttraining

Kraftsport sollte 2 bis 3 Mal pro Woche mit einer Dauer von jeweils mindestens 10 Minuten ausgeübt werden. Auch hier gibt es eine große Zahl an Möglichkeiten, darunter Hanteltraining, Gymnastik, Yoga und Mountainbiken. 

Sitzen? Je weniger, desto besser!

In unserer Freizeit sollten wir nicht mehr als 2 Stunden pro Tag sitzen. Auch bei Büroarbeit ist es möglich, das Sitzen zu unterbrechen. Dazu bieten sich kurze Bewegungspausen an, in denen die Glieder gestreckt werden. Auch die Erledigung von Telefonaten im Stehen schafft Entlastung.

Gesundheits-Qigong - Bewegung für Körper, Geist und Seele

Im asiatischen Raum sind ganzheitlich wirkende, sanfte Bewegungsformen wie Qigong seit jeher bis ins hohe Alter beliebt. Eine Broschüre der LZG erklärt die Methode Gesundheits-Qigong auf der Basis des jahrtausendealten Wissens der chinesischen Medizin. Die bekanntesten Qigong-Übungsformen, die Körper und Geist bis ins hohe Alter fit halten sollen, werden vorgestellt und ihre gesundheitsförderliche Wirkung erklärt.

Broschüre Gesundheits-Qigong herunterladen

Beratung zum Einstieg

Erwachsene, die schon länger körperlich nicht aktiv waren, oder Menschen, die gesundheitlich beeinträchtigt sind, sollten sich vor Beginn des Sportprogramms mit ihrem Arzt beraten. Bei der Suche nach der passenden Bewegungsform unterstützen auch Krankenkassen, Sportvereine und viele Fitnessstudios.

Landeszentrale für Gesundheitsförderung
in Rheinland-Pfalz e.V.
Hölderlinstraße 8
55131 Mainz
Telefon 06131 2069-0
Fax 06131 2069-69

© 2016 Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.