Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.
telephone 06131-2069-0

Leben und Wohnen

Blick ins Land: Veranstaltungen anderer Anbieter zum Thema Neues Wohnen

4. Oktober 2019 Kastellaun

Offener Stammtisch InGe – Mehr als gute Nachbarschaft

Mitglieder und Interessierte des Wohnprojektes InGe "Individuell wohnen – Gemeinschaftlich leben" treffen sich immer am ersten Freitag im Monat um 18:00 Uhr zum offenen Stammtisch im Restaurant Afroditi im Burgstadthotel in Kastellaun, Südstraße 34.

Wir bauen ein Mehrgenerationen-Wohnprojekt im Baugebiet Burgblick Mitte und suchen Mitmachende, jung und alt, die sich ein Wohnen in einer lebendigen Nachbarschaft wünschen. Ein großes Grundstück im Baugebiet Burgblick Mitte wartet auf uns. Große und kleine Wohnungen, Garten, Platz für Kinder, Natur vor der Tür, fußläufig zur Innenstadt, Gemeinschaftsräume. Die Planung der 16 Wohnungen ist fast abgeschlossen.

Wer mitmachen möchte und bei Zuschnitt und Größe noch mitreden möchte, sollte sich jetzt melden!

Kontakt: Marion Albrecht, Telefon 02605 6779057, Link

____________________________

9. Oktober 2019, Neuwied

Austausch zu "Wohnen wie ich leben will" mit GeWoNR e.V.

Mitglieder von Gemeinschaftlich Wohnen Neuwied e.V. bieten wieder regelmäßigen Austausch zu "Wohnen wie ich leben will". Treffpunkt ist der Gemeinschaftsraum im Mieterwohnprojekt von gewoNR e.V. um 18:30 Uhr, Zepellinhof 2, 56564 Neuwied.

Erste Infos zur nun realisierten Vision des Verein für gemeinschaftliches Wohnen in Neuwied sind auf der webseite veröffentlicht.

Wer anschließend - gegen Kostenbeteiligung - bei Federweiser und Zwiebelkuchen den Abend mit der Gruppe ausklingen lassen möchte, ist herzlich eingeladen. Bitte melden Sie sich an!

Infos: Link

____________________________

13. Oktober 2019, Bingen

Infostand von Wohn(T)raum e.V. bei der Binger Nachkerbe

Bingen versteht zu Feiern, das nutzt auch die Gruppe Wohn(T)raum e.V., um positive Stimmung für das gemeinschaftliche Wohnprojekt in Bingen zu machen. Am 13. Oktober 2019 treffen Sie die  künftigen Genossenschaftsbewohner*innen an ihrem Info-Stand bei der Büdesheimer Nachkerbe. Auch sie können feiern und möchten die Freude mit noch vielen künftigen Mitbewohner*innen teilen. Am Stand erhalten Sie Informationen über Lage, Wohnungen, Preise und künftige Nachbar*innen.

Kontakt: Wohn(T)raum e.V., Sigrid Großmann, E-Mail, Link

_____________________________

14. Oktober 2019, Ober-Olm

Wohnen mit Gemeinschaft - Gesprächsrunde für Bürgerinnen und Bürger

Die Gemeinde Ober-Olm lädt gemeinsam mit der Landesberatungsstelle Neues Wohnen dazu ein, über ein Gemeinschaftliches Wohnen in Ober-Olm zu diskutieren. Berit Herger (LZG) moderiert die Runde und fragt: Was möchten Sie teilen in Ihrer Nachbarschaft? Welche Räume würden Sie gerne gemeinsam nutzen, damit die eigene Wohnung kleiner werden kann? Gemeinsam soll eine Vision entstehen, wie ein Gemeinschaftsprojekt in Ober-Olm aussehen könnte. Der Grundstein für einen Wohn-Stammtisch soll in Ober-Olm gelegt werden.

Die Wanderausstellung "Wohnprojekte Rheinland-Pfalz" zeigte Anfang August, wie Menschen sich zu Baugemeinschaften zusammen schließen und Wohnen neu denken. Kooperative Nachbarschaften sind das Ergebnis eines gemeinsamen Planungsprozesses und die Grundlage für eine Wohnkultur des Miteinanders. Ortsbürgermeister Matthias Becker öffnet die Tür für ein solches Projekt, indem er im neuen Planungsgelände eine Fläche für Gemeinschaftliches Wohnen reserviert.

Kontakt: Gemeindeverwaltung Ober-Olm

_____________________________

17. Oktober 2019, Mainz

Mehr Mitte bitte! - Ausstellungseröffnung im Zentrum Baukultur

Nach der erfolgreichen ersten Staffel der Wettbewerbsreihe "Mehr Mitte bitte!", mit der ländliche Orts- und Stadtkerne baulich aufgewertet und belebt sowie die Wiedernutzung von altem Gebäudebestand Brachflächen angestoßen werden sollen, wurde zum zweiten Mal ein Wettbewerbsverfahren durchgeführt. Präsentiert werden im Zentrum Baukultur die Preisträger des zweiten Verfahrens sowie der Realisierungsstand der siegreichen Projekte der ersten Staffel. Gefragt waren innovative Ideen und Lösungen, die sich mit demografischen Aspekten auseinandersetzen und dabei architektonischen, planerischen und baukulturellen Ansprüchen gerecht werden.
Das Zentrum Baukultur und die Auslober des Wettbewerbs laden herzlich ein zur Ausstellungseröffnung "Mehr Mitte bitte!" am Donnerstag, 17.10.2019, um 18.30 Uhr ins Zentrum Baukultur, Brückenthurm - Rheinallee 55 in Mainz.

Kontakt: Zentrum Baukultur, E-Mail. Bitte melden Sie sich an!

_____________________________

20.10.2019 Schwirzheim

Akademie Ländlicher Raum lädt zum Fachtag /
"Starke Frauen im ländlichen Raum - kompetent und unverzichtbar für die ländliche Entwicklung"

Am 20. Oktober lädt die Akademie Ländlicher Raum zum jährlichen Fachtag auf Land ein - nach Schwirzbach im Eifelkreis Bitburg-Prüm. Thema ist das Engagement insbesondere der Frauen im Dorf für das Zusammenleben und die Sozialstruktur. Anhand vieler Beispiele bekommt dieses besondere Thema Gesichter.

Das online-Magazin "kommunal.de" stellt fest, dass ländliche Räume insbesondere dann gefährdet sind, wenn Abwanderung und Alterung mit einem Rückgang der Frauenquote zusammentreffen. Die Bedeutung der Frauen liegt insbesondere in ihrem sozialen Engagement, womit sie das Gemeinwesen stabilisieren.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich an bis zum 11.10.2019. Teilnahmegebühr 40 Euro.

Info: Akademie Ländlicher Raum, E-Mail, Link

_____________________________

25. Oktober 2019, Kaub am Rhein

Innenminister Roger Lewentz lädt zum Dorfladentag ein

Dorfläden sind der Herzschlag des Dorfes, sie sichern die Grundversorgung in ländlichen Gemeinden und bieten einen täglichen Anlaufpunkt. In Rheinland-Pfalz mit seinen ausgedehnten ländlichen Räumen sind sie ein wichtiges Element zur Vitalisierung der Dörfer.

Als Resultat des Dorfladensymposiums 2017 gründete Innenminister Roger Lewentz den rheinland-pfälzischen Dorfladentag. Nach der Austragung in Landau (2018) reist der Dorfladentag in diesem Jahr nach Kaub am Rhein.

Landgemeinden, die einen Dorfladen gründen möchten, können Beratung und Begleitung in Anspruch nehmen. Das Innenministerium fördert seit 2011 die Beratung von Dorfladeninitiativen durch das Projekt M-Punkt-RLP. Die ausgewählten Bewerber erhalten eine Machbarkeitsstudie und Beratung beim Aufbau ihres Dorfladens.

Info: Ministerium des Innern und für Sport RLP Link, M-Punkt-RLP Link

4.-11. November 2019, Rheinland-Pfalz landesweit

Demografiewoche Rheinland-Pfalz

Zum Viertenmal richtet das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie in Rheinland-Pfalz eine Themenwoche zur Demografie aus. Alle Interessierten und Initiativen sind eingeladen sich am Programm zu beteiligen, sei es durch eigene Regionalveranstaltungen oder durch Teilnahme an den Terminen. DieAuftakt- und die Abschlussveranstaltung werden von den Ministerien in Zusammenarbeit mit den Netzwerkpartnern ausgerichtet.

Kontakt: MSAGD RLP, Demografiewoche Link

_____________________________

4. November 2019, Mainz

Auftaktveranstaltung der Demografiewoche / Netzwerktag Wohnen

Im Programm ist ein Vortrag aus dem Wohnprojekt "Sargfabrik" in Wien.

Anmeldung: Link

_____________________________

7. November 2019, Mainz

Aktiv(e) Räume gestalten im Alter - Zukunftswerkstatt des "Country for old men"

Im Rahmen der Demografiewoche Rheinland-Pfalz stellen Systemische Familientherapeuten der IKST (Institut für Kreative und Systemische Therapien, Coaching und Beratung in Mainz) die Zukunftsfragen einmal aus anderer Perspektive. Zu betrachten gilt einmal nicht das Alter in Jahren sondern das Geburtsjahr - also die Generation der Menschen, die in der demografischen Bevölkerungspyramide in das Alter wandert. Die möglichen Wohnformen der 1930 bis 1945 Geborenen mögen heute vielleicht noch ausreichen, doch so bleiben wird dies sicher nicht.

Die beiden Referenten Jan van Koeverden (Kommunikationstrainer) und Maria Di Geraci-Dreier (GemeindeschwesterPlus) bieten zum Thema "Alter(n) im System" einen kurzen Impulsvortrag, eine Workshop-Runde und eine Diskussion über zukünftige Wohnformen.

Die Veranstaltung ist Teil der Zukunftswerkstatt COUNTRY FOR OLD MEN. Wer mag kann in einem Arbeitskreis oder einer Landes-Initiative in Zusammenarbeit mit der BaS (Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenbüros) das Thema weiterverfolgen.

Termin: 07.11.2019 von 20:30-22:10 Uhr im IKST, Wallaustraße 74 in Mainz. Bitte melden Sie sich an, Teilnahme mit Anmeldung kostenfrei, Teilnahme ohne Anmeldung 5 Euro.

Kontakt und Anmeldung: Jean van Koeverden, Telefon 06131-618272, E-Mail

_____________________________

7. November 2019, Bingen am Rhein

Kennenlerntreffen bei Wohn(T)raum e.V.

Am 7.11.2019 lädt die Baugruppe Wohn(T)raum e.V. zum Kennenlerntreffen nach Bingen ein.
Info: Link

_____________________________

8. November 2019, Kastellaun

Offener Stammtisch bei InGe - Individuell Wohnen, Gemeinschaftlich Leben

Am Freitag, dem 08.November 2019 treffen sich um 18 Uhr die Mitglieder und
Interessierte des Wohnprojektes InGe "Individuell wohnen – Gemeinschaftlich leben"
in den Räumlichkeiten des griechischen Restaurants "Afroditi" im Burgstadthotel in Kastellaun,
Südstr.34 zum offenen Stammtisch.

Im neuen Baugebiet Burgblick Mitte entsteht ein Ensemble von 5 Häusern mit insgesamt 16 Wohnungen in verschiedenen Größen für Jung und Alt, Singles, Paare und Familien. Es gibt ein separates, gemeinsam genutztes Haus mit großem Gemeinschaftsraum, Gästeappartement, Dachterrasse, Sport- und Spielraum,
Sauna, Waschraum, Werkstatt und Lager. Großer Wohn-Garten, Platz für Kinder, Natur
vor der Tür, fußläufig gelegen zur Innenstadt. Die ansprechende Architektur gibt Raum sowohl für Kommunikation als auch für Individualität.

Info: Telefon 02605 6779057, Link

_____________________________

10. November 2019, Mainz

Besuchertag bei Vis-a-Vis e.V.

Am 10. November um 14.30 begrüßt der Mieterverein Vis-a-Vis in Mainz Gäste im Wohnprojekt.
Info: Link

_____________________________

 

9. November 2019, Boppard

Erster Vernetzungstag der Landesarbeitsgemeinschaft Gemeinschaftliches Wohnen e.V. /
Workshop "Systemisches Konsensieren"

Die Landesarbeitsgemeinschaft Gemeinschaftliches Wohnen e.V. (LAG GeWo RLP e.V.) lädt Wohnprojekte und Initiativen zum ersten Vernetzungstreffen der LAG unter Leitung des neuen Vorstands ein. Das Programm steht unter dem Titel "Systemisches Konsensieren".

Termin: 9. November 2019, 12:00-17:00 Uhr, Stadthalle Boppard, 1. OG.
Bitte melden Sie sich an bis zum 20. Oktober. Teilnehmerbeitrag 20 Euro, Überweisung an IBAN DE80 5519 0000 0860 3580 19.

Referent Jochen Hiester ist Kommunikationstrainer und weiß, dass Wohnprojekte und Initiativen ständig Entscheidungen fällen müssen. Welches Entscheidungsverfahren dabei angewendet wird, hat erhebliche Auswirkungen auf das Ergebnis der Entscheidungen und das Klima untereinander.

Begleitend findet ein Erfahrungsaustausch der Projekte statt. Die Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit, auf einem Marktplatz ihr Projekt vorzustellen.

Kontakt: LAG GeWo RLP e.V., Kornelia Nehring, E-Mail , Link

_____________________________

11. November 2019, Mainz

Abschlussveranstaltung der Demografiewoche / Wohnen wie ich will

Im Programm sind die Themen Digitalisierung, Inklusion, weiterhin ein Vortrag von Rolf Novy-Huy zum Gemeinschaftlichen Wohnen.

Anmeldung: Link

_____________________________

 

7. Dezember 2019, Landau in der Pfalz

Tag der offenen Tür im Generationenhof

Der Generationenhof Landau, ein genossenschaftlich organisiertes Wohnprojekt, lädt am 7. Dezember in die Haardstraße 7 ein. Wer das Wohnprojekt näher kennenlernen will, ist willkommen. Jeden 2. Monat und zwar jeweils in den geradezahligen Monaten sind wir mindestens von 15 bis 16 Uhr auf BesucherInnen besonders eingestellt. Das Team bittet um Anmeldung, damit sie genügend Zeit einplanen können.

Info und Anmeldung: Generationenhof Landau, Thomas v. Taeuffenbach, Telefon 06341 677242, Peter Brückner, Telefon 06341 960281, E-Mail, Link

_____________________________

11. Dezember 2019, Neuwied

Austausch zu "Wohnen wie ich leben will" mit GeWoNR e.V.

Mitglieder von Gemeinschaftlich Wohnen Neuwied e.V. bieten wieder regelmäßigen Austausch zu "Wohnen wie ich leben will". Treffpunkt ist der Gemeinschaftsraum im Mieterwohnprojekt von gewoNR e.V. um 18:30 Uhr, Zepellinhof 2, 56564 Neuwied.

Erste Infos zur nun realisierten Vision des Verein für gemeinschaftliches Wohnen in Neuwied sind auf der webseite veröffentlicht.

Wer anschließend - gegen Kostenbeteiligung - bei Federweiser Zwiebelkuchen den Abend mit der Gruppe ausklingen lassen möchte, ist herzlich eingeladen. Bitte melden Sie sich an!

Info: GeWoNR e.V., Hildegard Luttenberger, Link