Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.
telephone 06131-2069-0
search

Leben mit dem Corona-Virus

Das Corona-Infektionsgeschehen schwächt sich hierzulande weiter ab. Zu Beginn des Sommers verzeichnet Deutschland Erfolge im Kampf gegen das Coronavirus. Der Rückgang bei der Zahl der gemeldeten Neuinfektionen hält unverändert an. Auch die Zahl der täglich vermeldeten Toten geht erkennbar zurück. Doch ausgestanden ist die Pandemie noch nicht. Die Dynamik der Delta-Mutante bereitet auch hierzulande Sorge. Virologinnen und Virologen erwarten auch in Deutschland eine "Delta-Welle". Diese Variante gilt als deutlich infektiöser und verursacht häufiger schwere Verläufe.

Daher sollten auch in den Sommermonaten die bekannten Kontakt-, Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden – auch wenn das allgemeine Fallaufkommen in eine positive Richtung weist. So gilt weiterhin das Abstandhalten in Situationen, wo Menschen beengt aufeinandertreffen, regelmäßiges Stoßlüften von Innenräumen, Kontaktbeschränkungen, oder das Tragen von medizinischen Masken im ÖPNV.

Weitere Informationen zu Masken finden Sie auf der Webseite der Verbraucherzentrale RLP.

Mehrsprachige Informationen zur Corona-Pandemie

Um wichtige Informationen rund um die Corona-Pandemie auch Menschen mit Sprachbarrieren zugänglich zu machen, hat die Landesregierung Rheinland-Pfalz eine mehrsprachige Corona-Informationsseite eingerichtet. Sie enthält Erklärtexte in Englisch, Französisch, Polnisch, Türkisch, Farsi/Dari, Arabisch und Rumänisch. à https://corona.rlp.de/de/service/information-in-your-language/

Als ergänzende Maßnahme können die mehrsprachigen Informationen auch über einen QR-Code aufgerufen werden. Der QR-Code befindet sich auf einem Plakat, das Sie hier ausdrucken und verteilen oder aushängen können.

 

Impfappell: In einem Video ruft der Beirat für Migration und Integration der Stadt Ludwigshafen in 20 verschiedenen Sprachen zur Corona-Schutzimpfung auf.

Corona Warn- und Aktionsplan RLP

Der Corona Warn- und Aktionsplan ist das Instrument der Landesregierung, mit dem auf regionale Infektionsgeschehen mit lokal angepassten Maßnahmen reagiert werden kann. Er ist gegliedert in Warnstufe Gelb – Gefahrenstufe Orange – Alarmstufe Rot. Aufgrund der überregionalen Infektionslage befinden sich aktuell alle kommunalen Gebietskörperschaften in der roten Alarmstufe.

Näheres zu den aktuellen Fallzahlen und Maßnahmen finden Sie hier

Wichtige Telefonnummern und Informationen

Die Landesregierung hat unter www. corona.rlp.de ein Informationsportal für Rheinland-Pfalz eingerichtet. Fragen aus der Bevölkerung rund um das Coronavirus werden im persönlichen Gespräch über die Info-Hotline beantwortet. Sie ist unter der Telefonnummer 0800 575 81 00 täglich von 8 bis 18 Uhr, am Wochenende von 10 bis 15 Uhr, erreichbar.

Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion sollten Betroffene sich telefonisch an die rheinland-pfälzische Hotline „Fieberambulanz“ wenden, die durchgängig, also 24 Stunden am Tag, unter der Nummer 0800 99 00 400 besetzt ist. Hier erhalten sie Auskunft über das weitere Vorgehen.

Der telefonische Bereitschaftsdienst unter der Nummer 116 117 (von überall ohne Vorwahl erreichbar) vermittelt niedergelassene Ärztinnen und Ärzte, die Menschen in dringenden medizinischen Fällen ambulant behandeln – auch nachts, an Wochenenden und Feiertagen. Die Ansprechpersonen beraten auch über die Vorgehensweise bei Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus. Die Website des Patientenservice 116 117 gibt zahlreiche aktuelle Hinweise zum Thema Corona.

 

Bildnachweis: Headerbild  ©congerdesign/pixabay.com

Die Corona-Warn-App hilft festzustellen, ob wir in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und ob daraus ein Ansteckungsrisiko entsteht. So können Infektionsketten schneller unterbrochen werden.

Alles Wichtige

Erklärfilm

Info in 21 Sprachen

 

Hilfetelefon für Kinder und Jugendliche

die von sexueller und familiärer Gewalt in der Corona-Krise bedroht sind:
0800 22 55 530

Richtig Händewaschen

Die „30-Sekunden-Händewasch-Rutsche“ hilft in Corona-Zeiten bei der Handhygiene – einfach übers Waschbecken hängen!