Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.
telephone 06131-2069-0

Gesunde Arbeitswelt

Fachtag „Gesunde Arbeit – Gesunde Regionen“

Am 15. November 2018 findet in Mainz der erste BGM-Fachtag „Gesunde Arbeit – Gesunde Regionen“ statt, ausgerichtet vom BGM-Netzwerk Rheinland-Pfalz des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie (MSAGD).

Die Veranstaltung stellt Beispiele guter Praxis aus den Regionen vor und geht insbesondere auf die Herausforderungen in kleinen und kleinsten Unternehmen ein. Die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler wird berichten, wie sich das Land für das Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) stark macht.  

Für Unternehmen ist die Gesundheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine der wichtigsten Erfolgsressourcen. Maßnahmen, mit denen die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit erhalten werden können, rücken daher immer mehr in den Fokus. Während große Unternehmen Vorreiter sind, stellt für kleine und Kleinstunternehmen die Implementierung eines BGM eine große Hürde dar.

Der Fachtag zeigt Wege auf, wie gesundheitsförderliche Maßnahmen im Rahmen eines BGM umgesetzt werden können. Gerade kleinen und kleinsten Unternehmen in Rheinland-Pfalz soll die Möglichkeit gegeben werden, die Einstiegshürden in ein BGM zu minimieren. Es wird geklärt, worin die Herausforderungen bei der Umsetzung von gesundheitsförderlichen Maßnahmen liegen, welche Lösungsansätze es für ein ganzheitliches BGM gibt und inwieweit es möglich ist, BGM-Konzepte von großen Unternehmen auf kleine Betriebe herunterzubrechen. Auch Aspekte der Digitalisierung in der Gesundheitsförderung werden thematisiert.

In den Workshops am Nachmittag werden unterschiedliche BGM-Themen praxisnah vertieft, Umsetzungserfahrungen vorgestellt und Anknüpfungspunkte für die Praxis in den Blick genommen.

Zielgruppe
Unternehmen, Kommunen und alle an Vernetzung zu diesem Themenbereich Interessierte

Veranstaltungsort und -zeit
ZDF Konferenzzentrum, ZDF-Straße 1, 55127 Mainz
15. November 2018, 10:00 bis 16:00 Uhr

Die Veranstaltung ist ausgebucht.

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier.

Geplantes Programm

09:30 Uhr
Anmeldung und Stehkaffee

10:00 Uhr
Begrüßung

Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz
Dr. Matthias Krell, Geschäftsführer der LZG

10:30 Uhr
Vortrag
„Wo liegen die Herausforderungen bei der Umsetzung von Maßnahmen für die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter?"
Hans-Jürgen Dorr, d-ialogo
Download der Präsentation zum Vortrag Teil 1, Teil 2

10:45 Uhr
Vorstellung BGM-Netzwerk RLP und Dialog
- Welche Methoden gibt es, um für BGM zu sensibilisieren und motivieren?
- Welche Lösungsansätze für ein ganzheitliches BGM gibt es, besonders in kleinen und kleinsten Unternehmen?
- Wie können BGM-Konzepte von großen Unternehmen auf kleine Unternehmen übertragen werden?
- Wie lässt sich das Thema auch in der Kommune verankern?
Hans-Jürgen Dorr, LZG mit den BGM-Netzwerk-Partnern
Download der Präsentation zum Vortrag

12:00 Uhr
Mittagsimbiss und Netzwerken

13:00 Uhr
Vortrag
„Digitale Transformation und Gesundheit“
Prof. Dr. Manfred Becker Mittelstandslotse der Landesregierung

13.30 Uhr
Vorstellung der BGF-Koordinierungsstelle
Annette Steinmetz, AOK
Download der Präsentation zum Vortrag

14:00 Uhr
Workshop-Phase und Netzwerken bei Kaffee und Kuchen

16:00 Uhr
Ende der Veranstaltung

Workshops

In der Workshop-Phase werden unterschiedliche Gesundheitsthemen inhaltlich vertieft, Umsetzungsansätze vorgestellt und diskutiert sowie Anknüpfungspunkte für die Praxis in den Blick genommen. Dazu stehen Ihnen jeweils zwei Experten pro Thementisch zur Seite, berichten aus der Praxis und beantworten Ihre Fragen. Der Thementisch kann im 30 Minuten-Intervall gewechselt werden, sodass es möglich, ist innerhalb der Workshop-Phase an vier Thementischen teilzunehmen. Es ist keine Voranmeldung für die Workshops nötig.

Leitfrage: „Wie können die folgenden Themen nachhaltig in ein Unternehmen im Rahmen des BGM verankert werden?“ (anhand von Best Practice-Beispielen)

  • Prävention, Reha und Betriebliches Eingliederungsmanagement
    (Deutsche Rentenversicherung, VDBW – Verband Deutscher Betriebs- und Werkärzte e.V., Schott AG)
  • Bewegung und Entspannung
    (Unternehmerfrauen im Handwerk Rheinland-Pfalz, IKK Südwest, Adipositas-Netzwerk Rheinland-Pfalz)
  • Ernährung
    (Handwerkskammer Koblenz)
  • Suchtprävention und psychischer Stress
    (Netzwerk Betriebliche Suchtprävention Worms, Diakonie Pfalz)
  • Infektionsprävention, z.B. Impfen
    (Marienhauskliniken Neuwied, VDBW - Verband der Betriebs- und Werksärzte e.V., ZDF)
  • BGM in der Kommune
    (Regionale Entwicklungsgesellschaft Betzdorf, Kreisverwaltung Mayen-Koblenz)
  • Arbeitsfähigkeit erhalten
    (Verband der Volkshochschulen, Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.)

Kontakt
Vivian Feller, Referentin Betriebliches Gesundheitsmanagement
Telefon 06131 2069-81, E-Mail

Kontakt

Vivian Feller
06131 2069-81
vfeller@lzg-rlp.de