Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.
telephone 06131-2069-0

Gesunde Arbeitswelt

Betriebliches Gesundheitsmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen (BGM in KMU)

Betriebe in Rheinland-Pfalz sind zum größten Teil kleine und kleinste Unternehmen, die in der Regel inhabergeführt sind. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellen für solche Betriebe eine wichtige Ressource dar und haben entscheidenden Einfluss auf den Geschäftserfolg. Obwohl der Erhalt von Gesundheit und Arbeitsfähigkeit daher in kleinen Betrieben eine besondere Rolle spielen müsste, bleibt im Tagesgeschäft kaum Zeit für entsprechende Maßnahmen.

Arbeitsfähigkeit in kleinen Unternehmen erhalten

Die LZG unterstützt im Auftrag des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie (MSAGD) kleine und mittlere Unternehmen (KMU) darin, die Arbeitsfähigkeit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erhalten. Dazu werden Instrumente verwendet, die von der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) im Rahmen des Projekts „AKKu – Arbeitsfähigkeit in kleinen Unternehmen erhalten“ entwickelt wurden.

Es handelt sich dabei um Analyse- und Umsetzungswerkzeuge, die speziell auf die Bedarfe von Unternehmen mit bis zu 15 Beschäftigten zugeschnitten sind. Der „AKKu-Werkzeugkasten“ steht online zur Verfügung und enthält unter anderem Fragebögen zur Situationsanalyse im Betrieb. 

Warum Betriebliches Gesundheitsmanagement?

In Betrieben mit wenigen Angestellten führen bereits einzelne oder wenige Arbeitsausfälle zu erheblichen Mehrbelastungen für den Rest der Belegschaft. Bei lange im Unternehmen beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind Arbeitsausfälle besonders problematisch, da dem Unternehmen während der Fehlzeiten fundierte Fachkenntnisse zu internen Arbeitsabläufen oder wichtige Erfahrungen in der Kundenbetreuung entgehen. Daher ist es sinnvoll, neben berufsbezogenen Weiterbildungen bereits frühzeitig Maßnahmen einzuleiten, die die Gesundheit der Beschäftigten erhalten und stärken.

Ein weiterer Vorteil ist, dass sich gesundheitsfördernde Maßnahmen positiv auf das Betriebsklima auswirken können. Sie vermitteln Wertschätzung und erhöhen damit die Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dies steigert die Attraktivität des Unternehmens als Arbeitgeber – ein im Rahmen der Fachkräftesicherung zunehmend wichtiger Faktor.

Das Angebot der LZG: Einstiegsseminare und einzelbetriebliche Maßnahmen

Die LZG bietet zusammen mit regionalen Partnern Einstiegsseminare für Betriebe an, in denen die Instrumente des AKKu-Werkzeugkastens detailliert erklärt werden. Die Teilnehmenden erhalten zudem Informationen darüber, warum der kurz- und langfristige Erhalt der Arbeitsfähigkeit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für den Betrieb wichtig ist und welche Möglichkeiten es gerade für kleine Unternehmen gibt, sich auf diesem Gebiet zu engagieren.

Im Anschluss an die Einstiegsseminare werden einzelbetriebliche Maßnahmen angeboten. Zur Situationsanalyse dient ein Fragebogen, für den eine Bearbeitungszeit von maximal 30 Minuten vorgesehen ist. So wird der aktuelle Stand im Unternehmen zu Themen wie Arbeitsschutz, Altersstruktur, Weiterbildungssituation oder Betriebliche Gesundheitsförderung ermittelt. Die Auswertung des Fragebogens sowie das Einrichten des Zugangs zum AKKu-Onlineportal erfolgt durch die LZG. Anschließend werden die Ergebnisse der Analyse besprochen, entsprechende Maßnahmen empfohlen und deren Umsetzung erläutert.

Veranstaltungen:

Einstieg in das Betriebliche Gesundheitsmanagement mit dem AKKu-Werkzeugkoffer

Folgende Termine sind für das Jahr 2018 geplant:

27. September 2018  
Arbeit 4.0 - Betriebliches Gesundheitsmangement (BGM) als nachhaltige Chance für Kleinunternehmen
Kooperations-Workshop mit der IHK Rheinhessen und der FAW
Veranstaltungsort:
Industrie- und Handelskammer für Rheinhessen
Schillerplatz 7
55116 Mainz
Weitere Informationen und Anmeldung hier
Anmeldeschluss: 20. September 2018
Die Teilnahme ist kostenfrei

17. Oktober 2018
Einstieg in das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) mit dem AKKU-Werkzeugkoffer
Kooperations-Workshop mit dem Institut für Arbeitsfähigkeit GmbH, der IKK Südwest und der Handwerkskammer Rheinhessen
Veranstaltungsort:
Stadecken-Elsheim
Weitere Informationen und Anmeldung:
Gemeindeverwaltung Stadecken-Elsheim
Auf der Langweid 10
55271 Stadecken-Elsheim
Telefon 06136 2248
E-Mail: gemeinde@stadecken-elsheim.de

24. Oktober 2018
Einstieg in das Betriebliche Gesundheitsmanagement mit dem AKKU-Werkzeugkoffer
Im Rahmen des Unternehmertags 2018 des VWU e.V. – Verband für Wirtschaft und Umwelt
Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften in Rheinland-Pfalz
Veranstaltungsort:
Mainzer Innovations- und Gründungszentrum MIG
An der Ochsenwiese 3
55124 Mainz-Gonsenheim
Weitere Informationen und Anmeldung hier

12. Dezember 2018
10:00 Uhr bis ca. 12:00 Uhr
Einstieg in das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) mit dem AKKU-Werkzeugkoffer
Kooperations-Workshop mit dem BGM-Unternehmer-Netzwerk Rhein-Main
Veranstaltungsort:
Landeszentrale für Gesundheitsförderung Rheinland-Pfalz e.V.
Konferenzraum EG
Hölderlinstraße 8
55131 Mainz
Weitere Informationen und Anmeldung hier

 

Ansprechpartnerin in der LZG
Hedda Werner, Telefon  06131 2069-51, E-Mail

Einen Informationsflyer zu den Angeboten können Sie hier herunterladen.

Fragen Sie uns!

Inhaberinnen und Inhaber von kleinen und mittleren Betrieben in Rheinland-Pfalz, die sich für das Angebot der LZG interessieren, können gerne mit den Ansprechpersonen Kontakt aufnehmen.