Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.

06131 2069-0

<

Bewegung und Ernährung

Das hält uns gesund

Eine Vielzahl von Lebensmittel, wie etwa Obst, Gemüse, Getreideprodukte, Fisch, Fleisch, Geflügel, Milchprodukte, Fette und Öle, enthalten Stoffe, die für den menschlichen Körper lebenswichtig sind.

Damit wir gesund bleiben, brauchen wir mehr als 40 Stoffe, die unseren Körper „nähren“. Das sind die so genannten Nährstoffe. Dazu zählen Eiweiße, Fette, Kohlenhydrate, Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe.

Kein Lebensmittel allein, außer der Muttermilch, enthält alle Nährstoffe, die ein Mensch zum Leben braucht. Deswegen ist es wichtig, sich vielfältig zu ernähren. 

Vielfalt garantiert Nährstoffreichtum

Je vielfältiger wir essen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass alle notwendigen Nährstoffe enthalten sind. Es gibt keine „guten“ und „schlechten“ Lebensmittel. Es kommt auf die richtige Mischung und Menge an. Eine vollwertige Ernährung ist gesund. Das bedeutet, dass unser Körper alle lebenswichtigen Nährstoffe in ausreichender Menge bekommt. 

Der Ernährungskreis der Deutschen Gesellschaft für Ernährung

Der Ernährungskreis der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) dient als Wegweiser für eine vollwertige Ernährung. Er teilt das reichhaltige Lebensmittelangebot in sieben Gruppen ein und erleichtert so die tägliche Lebensmittelauswahl. Die Größe der Kreissegmente verdeutlicht das Mengenverhältnis der einzelnen Lebensmittelgruppen zueinander: Je größer ein Kreissegment ist, desto größere Mengen sollten täglich aus der Gruppe verzehrt werden. Lebensmittel aus kleinen Segmenten sollten sparsam verwendet werden.

Täglich aus sieben Lebensmittelgruppen

Für eine gesundheitsfördernde, vollwertige Ernährung wird empfohlen, täglich Lebensmittel aus allen sieben Gruppen zu verzehren, das dargestellte Mengenverhältnis zu berücksichtigen und innerhalb der Gruppen zwischen den Lebensmitteln abzuwechseln. Ist die Zusammenstellung an einem Tag nicht ausgewogen, dann sollte an den folgenden Tagen bewusst vollwertig ausgewählt und gegessen werden. Auf die Wochenbilanz kommt es an.

Getränke bilden mit einer täglichen Trinkmenge von 1,5 Litern mengenmäßig die größte Lebensmittelgruppe. Danach folgen die pflanzlichen Lebensmittel Getreideprodukte, Kartoffeln, Gemüse sowie Obst. Sie stellen die Basis einer vollwertigen Ernährung dar und liefern Kohlenhydrate, reichlich Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe.

Tierische Lebensmittel – möglichst fettarm – ergänzen in kleineren Portionen den täglichen Speisenplan. Sie versorgen den Körper mit hochwertigem Protein, Vitaminen und Mineralstoffen.

Fett und fettreiche Lebensmittel sollten eher selten verzehrt werden. Dabei ist die Qualität entscheidend, denn hauptsächlich liefern pflanzliche Öle die essenziellen Fettsäuren.

Auch Extras dürfen sein

Deckt die tägliche Ernährungsweise alle Gruppen des Ernährungskreises in den empfohlenen Mengen ab, bleibt Raum für kleine „Extras“, wie Süßigkeiten oder gesalzene Knabberartikel. Auch wenn diese Lebensmittel wenig essenzielle Nährstoffe, dafür aber meistens viel Fett und Zucker enthalten. Solange die Energie- und Nährstoffbilanzen stimmen, ist nichts gegen den bewussten Genuss dieser Lebensmittel einzuwenden.

Abbildung: DGE-Ernährungskreis®, Copyright: Deutsche Gesellschaft für Ernährung, Bonn.

Landeszentrale für 
Gesundheitsförderung 

in Rheinland-Pfalz e.V.
Hölderlinstraße 8
55131 Mainz
Telefon 06131 2069-0
Fax 06131 2069-69

© 2016 Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.