Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.

06131 2069-0

<

Service

Wissenswert


Lokales Fachforum zum Siebten Altenbericht der Bundesregierung in der Verbandsgemeinde Daun

Vor knapp einem Jahr wurde der Siebte Altenbericht der Bundesregierung „Sorge und Mitverantwortung in der Kommune – Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften“ veröffentlicht.

Er zeigt auf, was in Kreisen, Städten und Gemeinden getan werden kann, um gesellschaftliche Teilhabe und ein gutes Leben im Alter zu ermöglichen bzw. ein Altern in der gewohnten Umgebung zu gewährleisten.

Um die Empfehlungen und Anregungen des Siebten Altenberichts einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen, veranstaltet das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) Lokale Fachforen. Auch die Verbandsgemeinde Daun ist Gastgeberin und freut sich, den Vorsitzenden der Altenberichtskommission, Herrn Prof. Dr. Andreas Kruse, sowie weitere Fachleute am 21. November 2017 in Darscheid willkommen zu heißen. Der Siebte Altenbericht soll vorgestellt, lebendig diskutiert und kommentiert werden. 

Weitere Informationen auf der Homepage der Verbandsgemeinde Daun.


Ausschreibung Landespräventionspreis 2017

Aufgrund der sich rasant verändernden Gesellschaft steht die Kriminalprävention vor der Herausforderung, sich an ständig neue Entwicklungen anzupassen und kriminalpräventive Konzepte weiter zu entwickeln. Die Bewältigung dieser Herausforderung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und bedarf des großen Engagements vieler Akteure.

Besonders herausragende kriminalpräventive Projekte verdienen eine besondere Würdigung. Aus diesem Grund vergibt das rheinland-pfälzische Ministerium des Innern und für Sport gemeinsam mit dem Landespräventionsrat jährlich den Landespräventionspreis.

Ziel ist es, erfolgreiche Konzepte auszuzeichnen und landesweit vorzustellen. Dadurch sollen weitere Organisationen angeregt werden, im Rahmen ihres eigenen Wirkungskreises einen Beitrag zur Kriminalprävention zu leisten. Der Landespräventionspreis ist mit 5.000 Euro dotiert. Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2017.

Weitere Informationen zum Preis und zu den Bewerbungsmodalitäten finden Sie hier.


Der Museumsverband Rheinland-Pfalz e.V.

Der Museumsverband Rheinland-Pfalz e.V. vertritt die Interessen der rund 500 rheinland-pfälzischen Museen. Im Auftrag der Landesregierung berät er Museen und Träger sowie politisch Verantwortliche in museumsspezifischen Fragen und erstellt Fachgutachten. Inklusive, generationenübergreifende Kulturvermittlung im Sinne des „Museums für alle“ ist dem Verband ein besonderes Anliegen.

Die LZG arbeitetet mit dem Museumsverband RLP auf dem Gebiet der Kulturgeragogik zusammen. Gemeinsame Fortbildungen für Leitungskräfte von Senioreneinrichtungen und Ehrenamtliche zeigten Wege auf, wie man mit Kunst- und Kulturgegenständen das Leben von Menschen mit Demenz bereichern kann und das Erinnerungsvermögen aktiviert.
www.museumsverband-rlp.de


Der Bürgerbeauftragte des Landes Rheinland-Pfalz

Der Bürgerbeauftragte berät und unterstützt die Menschen in Rheinland-Pfalz im Umgang mit der Verwaltung. Er hat die Aufgabe, die Stellung der Bürgerinnen und Bürger zu stärken und auf eine einvernehmliche Lösung von Beanstandungen hinzuwirken. Er hat seinen Sitz im Landtag und bietet Sprechtage in allen Landkreisen an.
www.derbuergerbeauftragte.rlp.de


Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz zeigt Angebote der beruflichen und allgemeinen Weiterbildung in Rheinland-Pfalz auf und gibt Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten, Abschlüssen u. v. m.
www.weiterbildungsportal.rlp.de


Zukunftsfähige Arbeit in Rheinland-Pfalz

Das Kompetenzzentrum „Zukunftsfähige Arbeit in Rheinland-Pfalz“ bietet kleinen und mittleren rheinland-pfälzischen Unternehmen Information und Beratung, unter anderem hinsichtlich der Realisierung von Betrieblicher Gesundheitsförderung.
www.za-rlp.de

 


Gesundheitstelefon

06131 2069-30

Nicht immer unbedenklich: Vollnarkosen

Sucht-Infoline

0800-5511600

Die Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. informiert kostenlos über Abhängigkeits-
erkrankungen und Adressen der Suchtberatungsstellen und Selbsthilfekontaktstellen.

Newsletter

Info

Landeszentrale für Gesundheitsförderung
in Rheinland-Pfalz e.V.
Hölderlinstraße 8
55131 Mainz
Telefon 06131 2069-0
Fax 06131 2069-69

© 2016 Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.