Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.

06131 2069-0

<

Empfehlungen zur Weiterentwicklung

Das Präsidium des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e. V. hat Empfehlungen zur Weiterentwicklung der Kooperation der Akteure generationengerechten Wohnens verabschiedet. 

Die Kommunen, die Wohnungswirtschaft, die Sozialwirtschaft, die freie Wohlfahrtspflege und die Bürgerinnen und Bürger in den Quartieren sind die relevanten Akteure, wenn es um die Ermöglichung generationengerechten Wohnens auf den regionalen und lokalen Wohnungsmärkten geht. Langfristig angelegte Kooperationen zwischen den Akteuren sind ein zentraler Ansatzpunkt zur Weiterentwicklung generationengerechten Wohnens. Mit seinen Empfehlungen, die ein erster Aufschlag in der Zusammenarbeit der beteiligten Akteure sind, unterstützt der Deutsche Verein die Erstellung von Konzepten zum generationengerechten Wohnen und zur Schaffung attraktiver Sozialräume und Quartiere. 
(Text: Deutscher Verein)

Kontakt: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V., Marlis Haertel, Telefon 030 62980-208, haertel@deutscher-verein.de

Bei Interesse an diesem Thema können Sie sich auch die LZG wenden.
Kontakt: Thomas Pfundstein, Telefon 06131 2069-27, tpfundstein@lzg-rlp.de

Infos: www.deutscher-verein.de

Zurück

Landeszentrale für Gesundheitsförderung
in Rheinland-Pfalz e.V.
Hölderlinstraße 8
55131 Mainz
Telefon 06131 2069-0
Fax 06131 2069-69

© 2016 Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.