Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.
telephone 06131-2069-0
search

Symposium: Multimodale Ansätze in der Adipositas-Therapie in RLP

Wird zu viel gefordert oder zu wenig umgesetzt?

Die sich stark verbreitende Adipositas – die Inzidenz in Deutschland liegt bei ca. 20 Prozent – stellt für die Medizin und das Gesundheitssystem eine wachsende Herausforderung dar. Eine Veranstaltung, die das Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein und das Adipositas-Netzwerk Rheinland-Pfalz am 4. März 2022 in Kooperation mit LZG durchführt, nimmt die multiplen Ursachen und Behandlungsmethoden der Adipositas in den Blick.

Bei der Entstehung der „krankhaften Fettsucht“ scheinen genetische Faktoren in Zusammenhang mit Umweltfaktoren eine Rolle zu spielen. Bei fortschreitender Gewichtszunahme bleibt kein Organsystem unbeeinträchtigt. So kann Adipositas etwa 30 verschiedene Folgeerkrankungen nach sich ziehen. Sie ist inzwischen von der WHO als chronische Krankheit anerkannt und darf nicht auf mangelnde Disziplin der Betroffenen hinsichtlich Ess- und Bewegungsgewohnheiten zurückgeführt werden.

Die adäquate und beste Behandlungsstrategie beruht seit längerer Zeit auf interdisziplinärer, sektoren- und berufsübergreifender Zusammenarbeit, vor allem zwischen den Fachgebieten Innere Medizin, Chirurgie, Ernährungsberatung und Psychologie sowie den Hausärztinnen und -ärzten. Bei stark übergewichtigen Menschen mit schweren Begleiterkrankungen (z.B. Diabetes Typ 2), bei denen die Adipositas auf konservativem Wege nicht nachhaltig beherrschbar ist, hat sich die Adipositas- und metabolische Chirurgie als effektivste Behandlungsmaßnahme erwiesen.

Auf dem Symposium sind Fachleute aus allen relevanten Fachgebieten vertreten. Sie stellen beispielsweise die multifaktorielle Genese der Adipositas dar und beleuchten das Zusammenspiel von Adipositas und Diabetes. Im Hinblick auf Bewegungsgewohnheiten wird gefragt, wie der Lebensstil der frühen Kindheit für das weitere Leben prägt. Es wird diskutiert, welchen Beitrag Psychologie und Ernährungsberatung bei der Behandlung von Adipositas leisten und welche Maßnahmen der Adipositas- und metabolischen Chirurgie zum Einsatz kommen können. Hierzu berichten zwei operierte Patienten von ihren Erfahrungen.

Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Clemens Hoch, Minister für Wissenschaft und Gesundheit des Landes Rheinland-Pfalz. Er wird die Veranstaltung eröffnen.


Das Symposium Multimodale Ansätze der Adipositattherapie in Rheinland-Pfalz – Wird zu viel gefordert oder zu wenig umgesetzt? findet als Hybrid-Veranstaltung unter den dann geltenden Corona-Regeln statt:

  • Freitag, 4. März 2022
  • 15:30 bis 19:30 Uhr
  • im Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein, Koblenz
  • sowie im Online-Format.

Anmeldung bis 25. Februar 2022 bei Stefanie Schirp, Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein
E-Mail stefanie.schirp@gk.de, Telefon 0261 499-1807

Flyer herunterladen

Zurück