Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.
telephone 06131-2069-0

Demenz

Netzwerkprofil
Demenznetzwerk Eifelkreis; Kreisverwaltung Eifelkreis

Trierer Str. 1
54634 Bitburg
Kreis: Eifelkreis Bitburg-Prüm

Einzugsgebiet des Netzwerks:

Eifelkreis Bitburg-Prüm

Kooperationspartner/Mitglieder im Netzwerk:

Ambulante, stationäre und teilstationäre Einrichtungen, Betreuungsgruppen, Krankenhäuser, Pflegestützpunkte, Bildungsinstitute, Schulen, Museen, Vereine, pflegende Angehörige, Seniorenverbänd.

Ansprechperson(en) des Netzwerks:

Frau Brunhilde Hell
Koordinierungsstelle Demenznetzwerk Eifelkreis
Tel.: 06561- 15 5209
Fax: 06561- 15 5295
hell.brunhilde@bitburg-pruem.de

Netzwerkleitbild, organisatorische Form des Netzwerks, Netzwerkarbeit:

Das Demenznetzwerk ist eine Kooperation/ Zusammenschluss vorhandener Dienste, Einrichtungen und der Pflegestützpunkte im Eifelkreis.

Es versteht sich als koordinierendes Dach aller Akteure, die an der Betreuung und Versorgung von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen mitwirken. Das Demenznetzwerk ist die zentrale Anlaufstelle für alle, die sich über Demenz informieren, sich in der Netzwerkarbeit einbringen wollen oder für all diejenigen, die Hilfe und Unterstützung suchen.

Die Netzwerkarbeit verfolgt das Ziel, die Versorgungsstrukturen und somit auch die häusliche Situation demenzkranker Menschen und auch pflegender Angehöriger zu verbessern. Gesellschaftliche und kulturelle Teilhabe soll lebbar werden. Es soll ein Umfeld gestaltet werden, in dem Menschen mit Demenz und ihre Familien willkommen sind und selbstverständlich dazugehören.

Aufgaben:

• Öffentlichkeitsarbeit und Sensibilisierung zum Thema Demenz
• Unterstützung bei Anfragen von Betroffenen und Akteur/innen in enger Zusammenarbeit mit Diensten und Einrichtungen der Region
• Initiierung und Weiterentwicklung wohnort- und bürgernaher Entlastungs-, Unterstützungs- und Freizeitangebote (z. B. niedrigschwellige Betreuungsangebote, Sport und Bewegungsangebote)
• Organisation und Durchführung von Vorträgen und Schulungen für Betroffene, Angehörige, Interessierte und Ehrenamtliche, Fachpersonal aus dem Gesundheits- und Pflegebereich (z. B. Krankenhäuser, Arzthelferinnen, Physiotherapeuten) sowie für andere Berufsgruppen (z. B. Polizei, Einzelhandel)

Kurze Geschichte der Entstehung des Netzwerks:

Im Jahr 2013 wurde das Demenznetzwerk Eifelkreis gegründet.

Durch die Teilnahme am Projekt „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz“, konnte das Netzwerk 2016 weiter ausgebaut und verstetigt werden.
Durch eine Vielzahl von Veranstaltungen wurden neue Kooperationspartner wie Vereine und Bildungsinstitute hinzugewonnen.

Träger des Demenznetzwerks Netzwerks ist die Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm.

Projekte und Termine des Netzwerks:

abgeschlossene Projekte:

• Teilnahme am Projekt „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz“
• Gründung eines offenen Treffs für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz
• Bestandsaufnahme der Angebote für Menschen mit Demenz im Eifelkreis Bitburg-Prüm

aktuelle Projekte und Termine:

  • Erstellung einer eigenen Homepage und eines eigenen Logos. Die Homepage soll einen aktuellen Überblick über die Angebote für Menschen mit Demenz im Eifelkreis Bitburg-Prüm geben.

Veranstaltungen in Kooperation mit den Pflege - und Betreuungseinrichtungen des Eifelkreises

12. März - 14.30 Uhr
Fastenandacht „Jesus der gute Hirte“, für Menschen mit Demenz und deren Angehörigen in der Pfarrkirche in Arzfeld, initiiert und gestaltet von der Caritas Betreuungsgruppe „Vergissmeinnicht“ Arzfeld.

11. April - 14.30 Uhr
„Singen im Frühling“ und Eierfärben, Kinder der Bertrada-Grundschule Prüm laden zum gemeinsamen Singen in die DRK-Betreuungsgruppe „Jut Stuff“ ein.

11. April - 18.30 Uhr
Fachvortrag „Demenz begegnen“ im Abteihof in Bollendorf, initiiert vom VdK Ortsverein Bollendorf in Kooperation mit dem Demenznetzwerk.

15. April - 18.00 Uhr
Fachvortrag „Umgang mit Demenz“, in der Tagespflege des Schwesternverbandes in Bitburg, initiiert von der Tagespflege Bitburg in Kooperation mit der Altenpflegeschule des Schwesternverbandes Bitburg.

06. Mai - 10.00 Uhr
Bewegungsangebot „Ich bewege mich - mir geht es gut“ mit der Gemeindeschwester plus, Frau Renate Humble, im Kurpark in Prüm, initiiert durch das Demenznetzwerk.
Mitmachen kann jeder, der Lust an Bewegung hat.

08. Mai - 16.00 Uhr
Fachvortrag „Demenz und Pflegegrade“; im St. Elisabeth Seniorenheim in Prüm, initiiert vom St. Elisabeth Pflegeheim in Kooperation mit dem Pflegestützpunkt Prüm; Referentin Frau Martina Litzki.
Eingeladen sind Pflege- und Betreuungskräfte und interessierte Bürgerinnen und Bürger.

07. September - 10.00–12.00 Uhr
„Kochen wie in alten Zeiten“, Landfrauen kochen mit Gästen der DRK „Jut Stuff“ und laden zum Essen ein.

19. September - 14.30 Uhr (anlässlich des Welt-Alzheimer-Tages am 21.09.)
Ökumenischer Wortgottesdienst „Froh zu sein bedarf es wenig“, im Konvikt - Haus der Kultur in Prüm, gestaltet von allen Pflege- und Betreuungseinrichtungen in Prüm.
Eine besondere Einladung an Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen, Freundinnen und Freunden, Unterstützerinnen und Unterstützer, gestaltet von Gästen der DRK Betreuungsgruppe „Jut Stuff“, Gästen der Caritas Betreuungsgruppe „Vergissmeinnicht“, Bewohnern des Seniorenpflegeheims St. Elisabeth und Kindern der Bertrada-Grundschule Prüm.

07.,14. und 21. Oktober (Uhrzeit wird noch bekanntgegeben)
Vortragsreihe „Gewaltfreie Pflege“, initiiert vom SKFM Prüm in Kooperation mit dem Demenznetzwerk Eifelkreis in der Karolinger Halle in Prüm;
Referent Uwe Brucker, Seniorberater, Medizinischer Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e.V. (MDS) a. D.
Eingeladen sind Fachkräfte aus Pflege und Betreuung, pflegende Angehörige und interessierte Bürgerinnen und Bürger.

 

Regelmäßige Angebote zu unterschiedlichen Themenbereichen in Kooperation mit den Pflege- und Betreuungseinrichtungen des Eifelkreises:

Prävention:
jeden Freitag:
Gehirnjogging im DRK Mehrgenerationenhaus in Bitburg

Musik:
regelmäßig einmal im Quartal:
Offenes Singen im Seniorenheim Eifelhaus Bitburg

Jeden 2. Dienstag:
Altenheim-Chor im Herz-Jesu-Pflegeheim in Waxweiler

Jeden 2. Donnerstag im Monat:
Offenes Singen im Seniorenheim St. Vinzenz in Körperich

Bewegung:
Jeden 1. Freitag im Monat Bewegung mit Musik / Fingergymnastik im Herz-Jesu-Pflegeheim in Waxweiler.

Ca. alle 6 Wochen „Bewegung tut gut“, Spaziergang mit dem Eifelverein Prüm und Gästen der DRK Betreuungsgruppe „Jut Stuff“ Prüm.

In Planung:
Spaziergang mit dem Eifelverein Bitburg mit der DRK Tagespflege Limbourgs Garten und der Tagespflege des Schwesternverbandes Bitburg.

Spiel und Spaß:
Einmal monatlich:
Bingo-Nachmittag in der DRK Senioren-Begegnungsstätte Cafe Kaiser in Prüm.

Sonstiges:
Erinnerungen aus dem Kochtopf jeden 1. Mittwoch im Monat.
Gemeinsamer Mittagstisch mit Musik und Unterhaltung in der Senioren-Begegnungsstätte Limbourgs Garten in Bitburg.


Jung und Alt - generationenübergreifende Aktivitäten mit Schulen und Kindergärten:

Jeden Montag:
Schüler der Realschule plus besuchen die Bewohner des St. Elisabeth Pflegeheims in Prüm.

Einmal monatlich:
Kinder des St. Salvator Kindergartens besuchen die Bewohner des St. Elisabeth Pflegeheims in Prüm.

Ca. alle 8 Wochen:
Schüler der Bertrada Grundschule besuchen Gäste der DRK Betreuungsgruppe „Jut Stuff“ Prüm.

Jeden 2. Donnerstag im Monat:
Schüler der St. Martin Schule besuchen Bewohner des Seniorenheims Eifelhaus Bitburg.



Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind jeweils aus der aktuellen Tagespresse zu entnehmen.


Demennetzwerk Eifelkreis
Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm
Brunhilde Hell
Maria-Kundenreich-Straße 7, 54634 Bitburg
Telefon: 06561 15-5209
E-Mail: hell.brunhilde@bitburg-pruem.de

geplante Projekte:

• Erstellung einer Homepage mit Informationen über die Netzwerkarbeit und Darstellung der Pflege-und Betreuungseinrichtungen
• Erstellung und Veröffentlichung eines Veranstaltungskalenders mit Aktivitäten und Veranstal-tungen für Betroffene, Angehörige und Fachpersonal für 2019

Folgende Materialien wurden im Rahmen der Netzwerkarbeit veröffentlicht:

Veranstaltungshinweise 2018
Veranstaltungshinweise 2019