Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.
telephone 06131-2069-0

Gesundheit im Alter

Servicestelle für Angebote zur Unterstützung im Alltag und Initiativen des Ehrenamts in der Pflege

Das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie in Rheinland-Pfalz hat bei der Landeszentrale für Gesundheitsförderung die „Servicestelle für Angebote zur Unterstützung im Alltag und Initiativen des Ehrenamts in der Pflege“ eingerichtet.

Aufgaben der Servicestelle sind insbesondere:

  • Ausbau der bestehenden Angebotsstruktur durch Gewinnung von neuen Trägern sowie Initiativen des Ehrenamtes
  • Fachliche Beratung bei der Initiierung und dem Aufbau von Unterstützungsangeboten in Rheinland-Pfalz
  • Unterstützung und Begleitung von Initiativen des Ehrenamts im Umfeld von Pflege bei der Gründung und in ihrer Arbeit
  • Durchführung von Veranstaltungen und Vorträgen über die Regelungen der Landesverordnung und der Förderrichtlinie
  • Beratung von weiteren relevanten Akteuren, wie z.B. Pflegestrukturplanung, Pflegestützpunkten und Gemeindeschwesterplus

Die Servicestelle versteht sich in erster Linie als Ansprechpartnerin und Beratungsstelle für Kommunen, Wohlfahrtsverbände, ambulante Pflegedienste und andere mögliche Träger von Angeboten zur Unterstützung im Alltag sowie für Initiativen des Ehrenamts in der Pflege. Sie arbeitet dabei eng mit der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in Trier als zuständiger Behörde zur Anerkennung dieser Angebote zusammen.

Grundlage für eine Anerkennung als Unterstützungsangebot sowie zur Förderung der Angebote und Initiativen des Ehrenamtes ist die „Landesverordnung über die Anerkennung und Förderung von Angeboten zur Unterstützung im Alltag, über die Förderung von Modellvorhaben und Initiativen des Ehrenamtes sowie über die Förderung der Selbsthilfe nach den §§ 45a, 45c und 45d des Elften Buches Sozialgesetzbuch“. Diese wurde am 12. Juli 2017 veröffentlicht und trat rückwirkend zum 01.01.2018 in Kraft.

Downloads
Landesverordnung
Begründung zur Landesverordnung

Zuständige Behörde für die Anerkennung von Angeboten sowie die Durchführung der Verordnung ist die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD). Die Kontaktdaten des Ansprechpartners dort lauten:

Aufsichts-und Dienstleistungsdirektion Trier
Referat 24
Willy-Brandt-Platz 3
54290 Trier

Günter Deinzer
Telefon 0651 9494-890
Fax 0651 9494-77890
E-Mail guenter.deinzer(at)add.rlp.de

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Website der ADD

Wenn Sie auf der Suche nach einem entsprechenden Angebot in Ihrer Nähe sind, können sie die folgenden Seiten nutzen:

Das Sozialportal ist die offizielle Seite des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz. Hier finden Sie Angebote und Informationen für ältere Menschen und Menschen mit Behinderungen zu Pflege, Wohnen und Betreuung in ganz Rheinland-Pfalz.

Zusätzlich können Sie über die jeweiligen Suchportale auf den Seiten Ihrer Pflegekasse den passenden Anbieter ausfindig machen. Beispielhaft kommen Sie hier zum Pflegelotsen des Verbandes der Ersatzkassen oder dem Pflegenavigator der AOK – Die Gesundheitskasse.