Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.
telephone 06131-2069-0

LZG-Shop

LZG-Shop: Gesundheit im Alter

Die Broschürenreihe „Gesundheit im Alter“ befasst sich in fünf Bänden mit den besonderen gesundheitlichen Bedürfnissen von Menschen in der zweiten Lebenshälfte. Wer mehr über den Prozess des Alterns weiß, kann die Veränderungen von Körper und Seele bei sich selbst besser verstehen. Die Broschüren informieren darüber, was man im Alter aktiv dafür tun kann, um so lange wie möglich gesund und fit zu bleiben. Sie machen deutlich, dass es für einen gesunden Lebensstil nie zu spät ist. Auch mit 70 oder 80 Jahren lohnt es sich, damit anzufangen.

Alle Texte sind leicht verständlich, greifen Alltagssituationen auf und enthalten viele praktische Hinweise.

Die Bände sind nur als Download erhältlich.

Band 1: Seelisch in Balance
Band 2: Bewegung: Aktiv und fit
Band 3: Ernährung: Vielfältig und lecker
Band 4: Lust auf gesundes Leben
Band 5: Fit im Kopf

Broschüre: Denk- und Bewegungstraining für Seniorinnen und Senioren und Menschen mit Demenz

Durch gezieltes Training kann dem motorischen und zum Teil auch dem geistigen Abbau im Alter effektiv entgegengewirkt werden. Bei Menschen mit Demenz können Bewegungsübungen zusätzlich Symptome wie Unruhe mindern, in günstigen Fällen kann das Fortschreiten der kognitiven Veränderungen verzögert werden. Als besonders wirksam haben sich sportliche Aktivitäten in Verbindung mit Denkaufgaben erwiesen. Die Broschüre „Denk und Bewegungstraining für Seniorinnen und Senioren und Menschen mit Demenz“ basiert auf einer Fortbildung: Sie fasst Fortbildungsinhalte zusammen und dient damit allen, die mit diesen Zielgruppen arbeiten, als Arbeitshilfe.

Download

Zur Bestellung

Broschüre: Sturzprophylaxe durch Bewegung

Ein Sturz im Alter kann weitreichende körperliche und psychische Folgen haben. Die Broschüre stellt leicht durchzuführende Bewegungsaktivitäten vor, die Balance, Kraft und Ausdauer alter Menschen trainieren und so zur Sturzprophylaxe beitragen. Die Übungen können in der Seniorenarbeit, in der Krankenpflege oder in der ambulanten und stationären Altenpflege angewendet werden. Auch wer selbst zuhause aktiv werden will, findet gute Tipps, wie körperliches Training die eigene Sicherheit erhöht.

Download

Zur Bestellung

Flyer: Bewegung macht Spaß!

… diese Botschaft will ein Flyer vermitteln, der in kompakter Form praktische Bewegungsempfehlungen und Informationen über den Nutzen von regelmäßigen körperlichen Aktivitäten enthält.

 

Download

Zur Bestellung

Flyer: Bewegt im Alter - täglich und überall

Informationsflyer zu mehr Bewegung im Alltag

Download

Zur Bestellung

Broschüre: Wer rastet, der rostet

Ein Bewegungsspiel für Seniorinnen und Senioren

Körperliche Aktivität trägt dazu bei, Gesundheit länger zu erhalten und Krankheiten zu vermeiden. Schon einfache Übungen wirken sich positiv aus, und es ist nie zu spät, damit anzufangen. Auf diesen Grundsätzen beruht das Bewegungsspiel, das im Auftrag der LZG entwickelt wurde und auf unterhaltsame Weise Freude an Bewegung vermittelt. Die Broschüre erklärt die Durchführung des Spiels und enthält fachliche und wissenschaftliche Informationen über Bewegung im Alter.

Download

Zur Bestellung

Broschüre: Pflege unterm Regenbogen

Ein Leitfaden für Pflegeschülerinnen und -schüler, der über den Umgang mit homosexuellen, bisexuellen, transidenten und intersexuellen Menschen in der Kranken- und Altenpflege informiert.
Die Broschüre soll dazu beitragen, Unsicherheiten abzubauen und für eine verantwortungsvolle Unterstützung und Versorgung in den Einrichtungen des Gesundheitswesens zu sensibilisieren. Sie zeigt auf, welche geschichtlichen Hintergründe die Lebenswirklichkeit älterer Betroffener prägten und stärkt das Bewusstsein für eine kultursensible Pflege, die die vielfältigen Besonderheiten aller Menschen selbstverständlich berücksichtigt.

Download
Zur Bestellung

Broschüre: Demenz-Info - Rat und Hilfe für pflegende Angehörige

Die Broschüre bietet pflegenden Angehörigen auf 34 Seiten Informationen rund um die Krankheit Demenz sowie hilfreiche Unterstützung für die tägliche Pflege. So alltagsnah wie möglich, orientiert sie sich am Tagesablauf einer Tochter, die ihre von Demenz betroffene Mutter pflegt. In jedem Kapitel gibt es einen leicht verständlichen Theorieteil und praktische Tipps, um mit den geschilderten Fragen und Problemen besser umgehen zu können.
Überarbeitete Neuauflage 2016.

Download

Zur Bestellung

Broschüre: Zeit für mich – Erholung von der Pflege

Die Broschüre informiert pflegende Angehörige über Entlastungsangebote und stellt geeignete Urlaubsziele vor.  Wer zu Hause ein Familienmitglied pflegt und betreut, steht  bei dem Bedürfnis nach Erholung vor vielen Fragen: Wer versorgt den pflegebedürftigen Angehörigen während meiner Abwesenheit? Wie wird die Versorgung finanziert?  Gibt es Urlaubsangebote, die auch für pflegebedürftige Menschen geeignet sind?  Die Broschüre gibt auf 23 Seiten Antwort.

Die überarbeitete Neuauflage 2015 ist nur als Download erhältlich.

Download

Broschüre: In Würde ver-rückt leben

Woran ist eine Demenz zu erkennen? Wie können Pflegekräfte mit an Demenz erkrankten Menschen kommunizieren? Wie kann man Angehörigen die Krankheit und ihre Symptome behutsam und verständlich erklären? Die Broschüre „In Würde ver-rückt leben“ (16 Seiten) beantwortet diese und andere Fragen und richtet sich damit an Schülerinnen und Schüler in der Alten- und Krankenpflege. Denn Pflegekräfte, die verstehen, was Demenz ist und wie sie sich äußert, können mit an Demenz erkrankten Menschen leichter umgehen und sie besser verstehen.

Die Broschüre wurde im Jahr 2006 erstellt. Sie spiegelt die damaligen Einschätzungen und den entsprechenden Wissensstand wider.

Die Broschüre ist nur noch als Download erhältlich.

Download

Broschüre: Mehr als Tee und Baklava

Die Broschüre richtet sich an Schülerinnen und Schüler aus der Alten- und Krankenpflege und motiviert sie dazu, sich mit dem Thema „Kultursensible Pflege“ auseinanderzusetzen. Der Text gibt einen Überblick über die Geschichte der Migration in Deutschland, informiert über die Lebenswelt älterer Migrantinnen und Migranten und erklärt, was in der Kommunikation, beim Umgang auf der Station und bei der Pflege von Menschen mit Migrationshintergrund zu beachten ist.

Die Broschüre wurde im Jahr 2006 erstellt. Sie spiegelt die damaligen Einschätzungen und den entsprechenden Wissensstand wider.

Die Broschüre ist nur noch als Download erhältlich.

Download